Google+ Badge

Samstag, 18. Juni 2016

Die Weinbergschnecke, am 26. Mai 2016.

Hallo Besucher,

bei diesem Spaziergang mit Wika hat es ab und an geregnet. Mir hat gefallen wie die leichte Dunstigkeit sich auf die Landschaft gelegt hat. So etwas fällt mir sofort auf.

Wikas Blick sieht Maikäfer die sich paaren und sie hat mich auf die Weinbergschnecke aufmerksam gemacht. Also begab ich mich ächzend mit der Kamera in Bodennähe.










Ordnung: Lungenschnecken
Unterordnung: Landlungenschnecken ( Stylommatophora)
Überfamilie: Helicoldea
Familie: Schnirkelschnecken (Helicidae)
Gattung: Helix
Art: Weinbergschnecke
Wissenschaftlicher Name: Helix pomatia


















Das Schneckengehäuse hat mit wenigen Ausnahmen die Form
einer rechtsdrehenden Schraube, worauf sich der
wissenschaftliche Gattungsname Helix bezieht.

Schnecken mit linksgängigen Gehäuse nennt man Schneckenkönig
und sind äüßerst selten.



















Auf ihrer Raspelzunge, der Radula befinden sich in etwa 40 000 Zähnchen.
Mit denen weidet sie welke, weiche Pflanzenteile
und Algenbewüchse ab.



















Die Weinbergschnecke kann sehen, riechen, tasten
aber nicht hören.

















































Quelle und weiteres Wissenswerte über die Weinbergschnecke: https://de.wikipedia.org/wiki/   Weinbergschnecke


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen