Google+ Badge

Freitag, 21. April 2017

Naturschutzgebiet Wollingster See und Randmoore, am 12.04.17.

Hallo Besucher,
wenn man als Blogger(in) und Fotograf(in)  schon einige Zeit unterwegs ist, sucht man nach neuen Herausforderungen, bzw. Motiven.


Mit diesem märchenhaften und nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie  (FFH-Richtlinie) der Europäischen Union, zum größten Teil, schützenswerten Gebiet des Wollingster See und Randmoore, der niedersächsischen Gemeinde Beverstedt, des Landkreises Cuxhaven.

Mit seinen seltenen, gefärdeten Lebewesen, seien es Pflanzenarten wie die Wasser-Lobelie, (Lobelia dortmanna), Strandling, See-Brachsenkraut (Isoetes lacustris) und Tierarten wie die Sumpfrohreule, Kreuzotter und Moorfrosch, um nur einige zu nennen.

Ein ausgewiesener Rundwanderweg, führt Besucher um den oligotrophen (nährstoffarmen) Heidesee herum.

Die genügsame Schafrasse der Heidschnucken beweidet die Heide, wie es früher bei der Heidebauernwirtschaft der Fall war und hält so die Heidelandschaft von den Trieben junger Bäume frei. Durch ihren Verbiss verjüngt sich die Heide.
Robuste Shetland Pony`s werden auch zur Beweidung verwendet, da sie die Bepflanzung extrem kurz abweiden können.


Zum Erhalt dieser wundervollen, selten gewordenen Landschaft tragen auch viele engagierte, freiwillige und ehrenamtliche Helfer bei.

Auf der Webseite des Förderverein Wollingster See e.V.( www.    wollingster-see.de ), kann man sich über die Arbeit, zum Schutz und der Pflege, dieser erhaltenswerten Naturlandschaft informieren.


Wissenswertes bei Wikipedia, Link: https://de.wikipedia.org/wiki/    Wollingster_See_und_Randmoore























Mittwoch, 8. März 2017

Winterende, Frühlingsanfang 2017

Hallo Besucher,
unser meteorologischer Frühlingsanfang war der 1. März.
Zumindest das Ende des Winter`s zeigt sich von der sonnigen Seite.





Winterende





                                                                                              Frühlingsanfang










Sonntag, 22. Januar 2017

Landschaft im Winter, 15.12.16

Hallo Besucher,

durch den Wegfall der Blätter treten bizarre Strukturen zutage. Moos auf abgestorbenen Bäumen, von Efeu umrankte Stämme, sind Motivgeber, vor bleiernem Himmel.
























Samstag, 3. Dezember 2016

Der Apeler See, am 24.11.16.

Hallo Besucher,

vor kurzem habe ich mir einen Jaworsky Neutraldichte Graufilter, Super Strong 1000, zugelegt. Die Aufnahmen vom Apeler See sind mittels des Filters und Stativ bei Langzeitbelichtung, am Tag entstanden. Geeignet ist der Filter bei bewegten Wasser, Wolken, etc., es ensteht ein Wischeffekt.

In der Vergrößerung ist die Bildwirkung höher, klickt einfach auf die Aufnahme. 


Hier der Link, zu einem Video über das fotografieren mit ND Filtern, von dem Fotografen, Benjamin Jaworsky, Titel: Glattes Wasser am Tag:
https://www.youtube.com/    watch?v=Ku796rD_LBc&t=2s












Ehedem, bestand das Gelände des Apeler Sees, aus Weideflächen der Bauern des Dorfes, mit Namen Apeler.

 Beim Bau der Autobahn Bremen-Cuxhaven, (A27) Anfang der 70 ziger Jahre, enstand der Apeler See, er begann als Sandblase unter dem Moorboden und umfaßt 30 ha, bei einer Länge von 1 km und ist 400 m breit.











































Weitere Informationen, bei Wikipedia, Link: https://de.wikipedia.org/wiki/   Apeler_See 









Sonntag, 6. November 2016

Ein Septemberabend, 22.09.16

Hallo Besucher,
allmählich, bei stetig sinkender Sonne, greifen die Schatten Raum, zeichnen harte Konturen, der Himmel erblüht noch einmal.




















































































Sonntag, 25. September 2016

Am Deich, bei Weddewarden.

Hallo Besucher,
am Nachmittag des 21. September fuhr ein Containerschiff der Maersk Line gen Containerumschlagplatz  CT IV, ein Anderes verließ Selbigen.
Es wehte eine steife Brise, unterschwellig war es schon ein wenig herbstlich kühl.

Ursprünglich lag er auf dem Rücken, ich habe ihn vorsichtig umgedreht, den Krebs.
















Dienstag, 23. August 2016

Die Dreimastbark Cuauhtemoc in Bremerhaven


Hallo Besucher,
am Donnerstag, den 23. Juni 2016 eingelaufen, dabei standen die Seeleute zwischen den Rahen in den Segeln. lag das mexikanische Segelschulschiff am Sonntagmorgen im Neuen Hafen.
Ihr letzter Aufenthalt hier, war bei der Lütten Sail 2008.

Empfehlenswert der Bericht und ein Video, Link:

http://nord24.de/bremerhaven/   cuauhtemoc-in-bremerhaven-mexiko-auf-freundschaftskurs










Cuauhtemoc

Flagge Mexiko
Heimathafen Acapulco
Eigner Amada de Mexiko
Bauwerft Celaya, Bilbao
Stapellauf 1982

Länge 90,5 m (Lüa)
Breite 12 m
Tiefgang 5,4 m max.
Verdrängung 1800 t
Besatzung 186

Takelung Bark
Masten Anzahl 3
Segelfläche 2368 m²
Klassifizierung Traditionsschiff
Registriernummer IMO 8107505

Maschine Caterpillar Dieselmotor
Leistung 1.125 PS (827 kW)
1 Propeller














In der nordeuropäischen  Handelsflotte des 19. Jahrhunderts waren Dreimastbarken die wichtigsten Schiffstypen.

Heutzutage sind die Barken zumeist als Segelschulschiffe unterwegs und verfügen nicht über Laderäume, wie sie bei Frachtfahrten notwendig waren.























































Die, am 29. Juli 1982, in Dienst gestellte Cuauhtemoc, dient der mexikanischen Marine als Ausbildungsschiff der Offiziersausbildung und nimmt diesbezüglich regelmäßig an Regatten teil.

Wissenswertes auf der Webseite  Europäisches Segel-Informationssystem, Link:
http://www.esys.org/bigship/    Cuauhtemoc.html


Quelle: Wikipedia, Link: https://de.wikipedia.org/    wiki/Cuauht%C3%A9moc_(Schiff)