Google+ Badge

Mittwoch, 21. Januar 2015

Neon leuchtende Farbkaskaden

Hallo Besucher,

zum Bild, die Gedanken und ich wünsche Euch einen geruhsamen Mittwochabend, so Ihr mögt.

Liebe Grüße, Eure Gabriele

Neon leuchtende Farbkaskaden



Bei Grün
voraus
eilend
hastend
sich zeigend

die in Neon leuchtenden Farbkaskaden

der Rest

ist Schweigen

Motoren vibrieren
Andere frieren
das Leben
zieht Schlieren
während
Einige

Gedanken
gebieren

die Viele

nicht
kapieren

vorauseilend
bei Grün

die in Neon leuchtenden Farbkaskaden

© Gabriele Manhold    Alle Rechte vorbehalten

Mittwoch, 14. Januar 2015

Der Königspython (Python Regius)

Hallo Besucher,

ich durfte diese faszinierende und schöne Schlange mit Erlaubnis Ihrer Halterin Edith, zur Fütterungszeit fotografieren und danke Dir Edith.

Emma, im Terrarium und satt.


Die Engländer nennen den Königspython "Ball Python", das kommt daher, weil der Python sich bei Gefahr durch seine Körperschlingen zu schützen weiß. Der Kopf ist dabei mittig zu finden und die Schlange ist rund wie ein Ball, wie auf meiner Aufnahme der verdauenden Emma.



Emma macht Beute.


Der Königspython ist ein weibliches Tier, heißt  Emma, ist 6 Jahre alt und ca. 130 cm lang. Edith hält zwei  Schlangen in Ihrem Terrarium, der männliche Königspython heißt Emil, ist 7 Jahre alt und ca. 120 cm lang. Meine Aufnahmen zeigen nur Emma, weil ihr als Erste eine Maus als lebendes Futtertier angeboten wurde und ich Emma gleich nach ihrer Mahlzeit wieder zurück im Terrarium, weiter fotografiert habe. 
Emma bekam ihre Maus in einer rechteckigen Plastikwanne gereicht, welche höhlenartig wirkte und die Schlange dazu anregte, den Bewegungen der Maus in der Wanne zu folgen, um sie schließlich mit einer blitzschnellen Drehung  ihres Körpers zu umschlingen und den Druck mit jedem Atemzug welche die Maus tat, zu erhöhen, bis der Blick des Beutetieres brach.
Nach meinem Empfinden ging das sehr schnell vonstatten und schon verschwand die Maus mit dem Kopf voran Stück für Stück im Schlund von Emma.
Auf meine Frage an Edith, ob die Schlangen auch tote Futtertiere fressen, sagte Edith: " Nein, meine Schlangen rühren keine toten Futtertiere an, ich kann nur lebende Mäuse verfüttern und es klappt nicht jedes Mal das die Maus schnell stirbt, manchmal erwischt der Königspython das Beutetier nur am Unterkörper und dann dauert der Todeskampf länger, das muß man abkönnen wenn man sich diese Schlangen als Terrariumtiere hält. Aber es kommt auch vor, das der Python von der Maus gebissen oder gekratzt wird, da muß ich, wenn möglich eingreifen.



Emma zurück im Terrarium,
direkt nach der Fütterung.


Beheimatet ist Python Regius in weiten Teilen West- bis Zentralafrikas. Einige Ausfuhrländer sind Elfenbeinküste, Ghana, Togo, Benin.
Dort wo im ländlichen West Afrika die knollenartigen Früchte Casava und Jam, welche die Afrikaner als eine Hauptnahrung auf ihren Feldern anbauen, ist auch der Königspython zu finden und jagd dort  Nagetiere, indem die Schlange sich in den Bauten ihrer Beutetiere aufhält.

Weitergehendes zum Lebensraum und zur Verhaltensweise, zur Haltung als Terrariumtier,
Link: http://www.koenigspython.com/Terrarienhaltung.   html

Allgemein Wissenswertes über Python Regius, bei Wikipedia, auch sehr empfehlenswert,

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%   B6nigspython

Eure Gabriele